Stolz auf die älteste Moschee – Linner freuen sich über gutes Miteinander

Written by sdk.v. Posted in SULTAN MURAD CAMii (Moschee)

(Der Artikel zum Videodreh über Linne).
Auf eine Besonderheit des Dorfes sind die Linner sehr stolz. Im Ort gibt es die älteste Moschee Niedersachsens. Bereits im Jahr 1979 entstand aus einer baufälligen Mühle in mühevoller Eigenleistung der türkischen Gemeinde ein heute schmuckes Haus mit einem Betraum, in dem Hunderte Muslime aus der ganzen Region zum Gebet zusammenkommen.


Die Moschee entstand damals auf den Wunsch vieler türkischstämmiger Arbeiter der benachbarten Firma Raabe, einer Fabrik für Landmaschinentechnik.

Ein gutes und offenes Miteinander zwischen den Linnern und der türkischen Gemeinde ist Imam Abdul Kadir Simsek, der derzeit für fünf Jahre für alle religiösen Fragen in der Moschee zuständig ist, besonders wichtig. Auch Ömer Gür, Dialogbeauftragter der türkischen Gemeinde, legt auf die Gemeinschaft mit den Dorfbewohnern großen Wert. Das zeigt sich auch daran, dass im Gemeinschaftsraum die türkische und die deutsche Flagge nebeneinanderhängen.

„Das Verhältnis zu unseren türkischen Mitbürgern könnte nicht besser sein“, lobt Ortsvorsteher Hans Brokamp. Gemeinsame Feste tragen seit Jahren dazu bei, die Gemeinschaft zu festigen. „Und wenn wir euch mal helfen können, sagt es bitte“, betont Brokamp und erhält dafür ein dankbares Lächeln.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung
Autor: Stefan Prinz 08. August 2011
( www.noz.de )

Tags: ,